Winterpause

Da unsere Sammlungsräume über keine Heizung verfügen, geht die Ausstellung in der kalten Jahreszeit in eine Winterpause. Bitte beachten Sie, dass ab dem 08. Oktober 2021 keine Besuche möglich sind.

 

Das Ende der Winterpause ist für April 2022 geplant. Das genaue Datum wird rechtzeitig bekannt gegeben.


Wieder Entdeckt

Im Rahmen der Mitmach-Aktion "Hoch die Tassen" wurden bereits in den ersten zwei Monaten nach Ausstellungsbeginn mehrere Porzellanschätze aus Eisenberg wieder entdeckt.

 

Unter anderem wurden der Sammlung überlassen: ein Festtagsgeschirr, wie es auch einer der ehemaligen Eigentümer der Firma Jäger in seinem Haushhalt verwendete, Teile eines Artdeco-Tafelservice, einige sehr frühe, handbemalte Stücke mit Strohmuster-Dekor aus dem Hause Jäger und eine besonders schöne Ausfertigung der Deckeldose "Luise" der Eisenberger Firma Reinecke. Ein großes Dankeschön an alle Unterstützer!

 

 


Ausstellung eröffnet

Seit Samstag, dem 19. Juni 2021 hat die Ausstellung Eisenberger ART DECO ihre Pforten für Besucher geöffnet. Den Sommer über können interessierte Eisenberger und Gäste der Stadt gern vorbeikommen und die Welt des Eisenberger ART DECO-Porzellans kennen lernen.

 

Bitte melden Sie sich vorher an und beachten Sie dazu die Hinweise unter Besucherinfo.

 

Wir freuen uns auf Sie!


Mit großem erfolg gestartet

... ist das kleinste Porzellanmuseum Deutschlands in Eisenberg. Gleich am ersten Tag konnten drei Führungen durch die Ausstellung angeboten werden. Rund 100 Besucher informierten sich außerdem online unter www.eisenberger-artdeco.de zum Projekt.

 

Viele Eisenberger bzw. Einwohner der Region haben sich an diesem Tag auch per E-Mail gemeldet und erste Fotos von den heimischen Familienschätzen geschickt; andere haben zu sich nach Hause eingeladen, um das Tafel-Service der Großmutter einmal vorzustellen.

 

Ein großes Dankeschön an alle, die sich bereits gemeldet haben!


OTZ-Artikel zum Start

Die Ostthüringer Zeitung berichtet einen Tag vor dem Start ausführlich über die Ausstellung. Besonderes Augenmerk finden die "Meisterleistungen bei der Formgestaltung und im Design".

 

Wichtig außerdem für alle Porzellanliebhaber: Der Hinweis auf die Mitmach-Aktion "Hoch die Tassen", bei der sich jeder mit seinen Schätzen aus dem Hause Wilhelm Jäger beteiligen kann.


Flyer zur Ausstellung

Den Flyer zur Ausstellung können Sie hier herunterladen:

 

Download
flyer-eisenberger-art-deco_download.pdf
Adobe Acrobat Dokument 1.4 MB

Hygiene

Bereits vor gut 100 Jahren warb die Firma Wilhelm Jäger aus Eisenberg für ihr "Hygiene-Porzellan" und empfahl dieses besonders für Hotelkunden - vielleicht auch ein Nachklang der Spanischen Grippe, die um 1918/19 um die Welt ging.

 

Heute beschäftigt uns das Corona-Virus. Aus aktuellem Anlass wurde deshalb zur Ausstellung ein Hygiene-Konzept erstellt. Alle künftigen Besucher werden gebeten, sich an die geltenden Regelungen zu halten.

 

Nebenbei: Die Porzelliner der 20er und 30er Jahre kämpften um verbindliche Hygienestandards am Arbeitsplatz. Die nebenstehende Grafik illustrierte einen Artikel zum Thema in der Gewerkschaftszeitung der deutschen Porzellanarbeiter "Keramischer Bund" von 1930.

(Juni 2021)